Wir möchten Sie auf unseren Seiten über aktuelle Themen informieren. Haben Sie Fragen, Kritik oder Anregungen sprechen Sie uns an.


Aktuelles


In der konstituierenden  Ratssitzung am  1. November 2016 wurden alle zukünftigen Ausschussbesetzungen beschlossen.
Die  Bürger-Block Fraktionsmitglieder arbeiten  in den Ausschüssen mit und sind bei Fragen und Hinweisen zu den Sachgebieten Ihre Ansprechpartner.  Sie werden sich engagiert und zeitnah für eine entsprechende Bearbeitung Ihrer Anliegen einsetzen.  Email-Adresse  bzw. Telefonnummer finden Sie unter dem  Link Fraktion

Verwaltungsausschuss:
Hermuth Straßburg     Vertreter:  Horst Husmann
Dr. Jürgen Falck Vertreter:  Bettina Gehlenbeck

Schulausschuss:
Bettina Gehlenbeck
Jürgen Laschinski

Ausschuss für Wirtschaft und Finanzen:
Jürgen Laschinski
Horst Husmann

Ausschuss öffentliche Sicherheit und Ordnung:
Horst Husmann, Vorsitzender des Ausschusses
Dr. Ralph Schuder

Ausschuss für Stadtentwicklung: (bisher: Ausschuss für Bau, Planung, Landwirtschaft und Umwelt)
Hermuth Straßburg
Dr. Ralph Schuder
__________________________________________________________________________

Der Stadtrat wählte folgende Bürger-Block-Mitglieder zum:

stellvertretenden ehrenamtl. Bürgermeister: Dr. Jürgen Falck
stellvertretenden Ratsvorsitzenden:  Jürgen Laschinski
___________________________________________________________________________

In folgenden Gremien arbeiten Mitglieder der Bürger-Block-Fraktion mit:

Kommunalverbund Niedersachsen-Bremen: Hermuth Straßburg
Wegezweckverband: Horst  Husmann
Beirat Kita Nordwohlde: Bettina Gehlenbeck
Freundeskreis europäischer Partner: Jürgen Laschinski
Wirtsch.-Förderg. u. Stadtentw.-Gesellsch. (WISEG): Hermuth Straßburg, Jürgen Falck
Eon-Netzbeirat: Jürgen Laschinski


Stellvertr. Bürgermeister Dr. Jürgen Falck


Bild "Vorstand:falck-dr-juergen.jpg"Das ist sehr erfreulich: die Anzahl der Jubiläen steigt. Auch andere Anlässe, bei der der Bürgermeister oder ein Stellvertreter die Stadt repräsentieren müssen, nehmen in ihrer Häufigkeit zu. Deshalb hat Bassum jetzt drei gleichberechtigte stellvertretende Bürgermeister(innen).
Das erste Mal seit 25 Jahren stellt der Bürger-Block einen ehrenamtlichen Stellvertreter des Bürgermeisters. Dr. Jürgen Falck kandidierte für diese Aufgabe und wurde einstimmig vom Stadtrat gewählt. Wir sind sehr stolz darauf und wissen, dass Dr. Jürgen Falck die Repräsentationsaufgaben in bester Manier zum Wohle der Stadt gestalten wird.
Nicht nur das: für Bürger, die nicht so politiknah sind, erhält der Bürger-Block ein Gesicht – ein bekanntes Gesicht!

Bild "Startseite:2016-10-fraktion.jpg"
v.l.:  Dr. Ralph Schuder, Horst Husmann, Jürgen Laschinski, Bettina Gehlenbeck,
Dr. Jürgen Falck, Hermuth Straßburg

Alle sechs Gewählte (siehe Foto) bilden die Fraktion des Bürger-Block und beschließen über ihre künftigen Arbeits- uns Aufgabengebiete sowohl in der Fraktions- als in der Ratsarbeit. Einstimmig wurde Hermuth Straßburg erneut zum Fraktionsvorsitzenden gewählt. Jürgen Laschinski ist sein Stellvertreter in der neuen Legislaturperiode.

Die Besetzung der Ausschüsse wurde beschlossen, ebenso die Kandidatur von Dr. Jürgen Falck zum stellvertretenden  Bürgermeister der Stadt Bassum. Auch als Vertretungen des Rates in verschiedenen Gremien und für die Übernahme anderer politischer Aufgaben stehen die Fraktionsmitglieder bereit und werden sich dafür ggf. zur Wahl stellen.

Der Bürger-Block hat erneut das Vorschlagsrecht für die Ortsvorsteher in drei Ortschaften, hier werden Jürgen Laschinski für Albringhausen, Hermuth Straßburg für Schorlingborstel und Horst Husmann für Wedehorn für eine weitere Wahlperiode benannt. Weiter wurden Anne Stubbe als Beauftragte der Fraktion für die Pressearbeit und Holger Katzke als Fraktionskassenführer gewählt.

Unser Wahlplakat

Albringhausen-
Schorlingborstel

Bassum

Bramstedt

Bild "Politisches Konzept:320px-2016-plakat.jpg" Bild "Politisches Konzept:320px-2016-wahlkampf-albringhausen-schorlingborstel.jpg" Bild "Politisches Konzept:320px-2016-wahlkampf-bassum.jpg" Bild "Politisches Konzept:320px-2016-wahlkampf-bramstedt.jpg"
        

Hollwedel

Neubruchhausen

Nordwohlde

Wedehorn

Bild "Politisches Konzept:320px-2016-wahlkampf-hollwedel.jpg" Bild "Politisches Konzept:320px-2016-wahlkampf-neubruchhausen.jpg" Bild "Politisches Konzept:320px-2016-wahlkampf-nordwohlde.jpg" Bild "Politisches Konzept:320px-2016-wahlkampf-wedehorn.jpg"
Bild "Startseite:2016-08-02-ferienkiste.jpg"
Es war ein vergnüglicher Tag für die Bassumer Kinder und die erwachsenen Begleiter bei der diesjährigen Fahrradtour des BürgerBlock am 02.August 2016. Zum 24. Mal wurde die bei den Kindern beliebte Freizeitaktivität angeboten. Das Ziel der Fahrradtour war der Spielplatz in der Westermark. Dort und auch auf der Strecke wurde für das leibliche Wohl gesorgt. Vielen Dank an die im Verkehr disziplinierten Kinder, den erwachsenen Helfern und Walter Nüstedt (für die gespendeten Beeren). 28 Jungen und Mädchen hatten einen schönen Tag.
GL
Bild "Startseite:2016-11-betrieb-nuestedt.JPG" Firmenbesuche werden fortgesetzt
Der Bürger-Block setzte seine Firmenbesuche am 30. November   auf dem Erdbeerhof Nüstedt Bassum-Döhren  fort. Dort wurden sieben  BB-  Mitglieder sehr freundlich von Ehepaar Annegret und Walter Nüstedt mit Palio-Kürbis Secco empfangen. Ein Treffen unter Gleichen: Walter Nüstedt ist ebenfalls BB-Mitglied und war viele Jahre Mitglied des Stadtrates. Etwas später kam auch der Bürgermeister Christian Porsch dazu, ebenfalls Bürgerblock-Mitglied.
Die Besucher erfuhren über den Betrieb viel Wissenswertes, was vorher nicht bekannt war:
Der Erdbeerhof Nüstedt hat sich vor 8 Jahren geteilt in einen landwirtschaftlichen Betrieb, geführt von Walter Nüstedt  und einen gewerblichen Bereich, geleitet von Tochter Anja Reiners.    Anhand eines ausgehändigten Betriebsspiegels erhielten die Gäste Informationen über  die angebauten  Obst-und Gemüsearten und Getreidearten. Die Erzeugnisse werden zu 30 % in eigenen Ständen und Läden, im Hofladen, in verschiedenen festen Läden, sowie in 18 Ständen (Erdbeeren und Spargel)  in und um Bremen verkauft.  Ca. 30 % gehen an diverse Supermärkte direkt bzw. über ein Lager.
Über 40 % kauft der Gewerbebetrieb Anja Reimers .
5 Festangestellte sowie 28 Teilzeit – bzw. Aushilfskräfte, sowie  mehr als 140 Saisonmitarbeiter sind zur Bewältigung der jährlich  anfallenden Arbeit im landwirtschaftlichen Bereich erforderlich. Unter den mehr als 100 ausländischen Erntehelfern sind etwa 40 Polen und seit 15 Jahren viele jesidische Kurden. An diesen Mitarbeitern kann eine gelungene Integration bewiesen werden.
Der Gewerbebetrieb Anja Reiners  hat 5 Festangestelle- 12 Aushilfen und einen Fahrer für Hofläden mit Obst -und Gemüsevollsortiment in Arsten, Hemelingen. Horn-Lehe, Wallanlagen, Seckenhausen sowie einen Saisonverkauf in Twistringen. Außerdem ist Frau Reiners zuständig für die Einstellung aller Saisonverkäufer(innen) und die Bereitstellung der Verkaufsstände. Alle Verkäufer werden übrigens auf dem Betrieb einen lang Tag geschult.
Walter Nüstedt berichtete aus seinen langjährigen Erfahrungen z.B., dass der Spargelanbau im Nordkreis bessere Voraussetzungen bietet, als in Hofnähe. Ein anders Thema war der 2.1 Ausbaus der Bundesstraße 51 . Nach den derzeitigen  Planungen ist  das Erreichen des Hofladens in Nüstedt dann umständlich. Das wird zu Einbußen führen. Zudem wird die damit verbundene Änderung der Anbindung des Ortes Döhren an die B51 zu finanziellen Belastungen von ca. 50.000 € im Jahr im Logistikbereich führen, weil die Entfernung zu den Flächen, zum Markt, zu dem Hofladen und den Ständen  sich vergrößert.
Es wurde gefragt, ob der Betrieb Wünsche an die Politik in Bassum hat. Darauf antwortete Walter Nüstedt, dass die  Kommunalpolitik nie Anlass zur Unzufriedenheit gegeben habe. Das sehe anders aus  bei der Politik auf Landes-und auf Bundesebene. Wünsche habe er an die  Presse:  bessere Recherchearbeit der Journalisten bei landwirtschaftlichen Fachthemen.  
Nach zwei interessanten Stunden verließen die BB- Mitglieder das Ehepaar Nüstedt, dankbar für Informationen und den  Imbiss.
Ein paar Impressionen von der Betriebsbesichtigung bei der Schorling-Holz GmbH & Co.KG in Dimhausen:

Bild "DSC_3274.JPG"
Bild "DSC_3275.JPG"
Bild "DSC_3276.JPG"
Bild "DSC_3281.JPG"
Bild "DSC_3283.JPG"
Bild "DSC_3284.JPG"
Bild "DSC_3286.JPG"
Bild "DSC_3288.JPG"
Bild "DSC_3289.JPG"
Bild "DSC_3290.JPG"
Bild "DSC_3291.JPG"
Bild "DSC_3292.JPG"
Bild "DSC_3294.JPG"
Bild "DSC_3295.JPG"
Bild "DSC_3296.JPG"
Bild "DSC_3297.JPG"
Bild "DSC_3301.JPG"
     
Ein paar Impressionen von der Betriebsbesichtigung bei der Sündermann GmbH in Apelstedt:

Bild "DSC_3645.JPG"
Bild "DSC_3646.JPG"
Bild "DSC_3647.JPG"
Bild "DSC_3648.JPG"
Bild "DSC_3650.JPG"
Bild "DSC_3651.JPG"
Bild "DSC_3653.JPG"
Bild "DSC_3655.JPG"
Bild "DSC_3656.JPG"
Bild "DSC_3658.JPG"
Bild "DSC_3659.JPG"
Bild "DSC_3661.JPG"
Bild "DSC_3662.JPG"
Bild "DSC_3663.JPG"
Bild "DSC_3664.JPG"
Bild "DSC_3665.JPG"
Bild "DSC_3666.JPG"
Bild "DSC_3669.JPG"
Bild "DSC_3670.JPG"
 
Ein paar Impressionen von der Betriebsbesichtigung bei der DVZ-Production GmbH

Bild "DSC_1395.jpg"
Bild "DSC_1397.jpg"
Bild "DSC_1399.jpg"
Bild "DSC_1400.jpg"
Bild "DSC_1403.jpg"
Bild "DSC_1406.jpg"
Bild "DSC_1409.jpg"
Bild "DSC_1410.jpg"
Bild "DSC_1411.jpg"
Bild "DSC_1412.jpg"
Bild "DSC_1413.jpg"
Bild "DSC_1414.jpg"
Bild "DSC_1415.jpg"
Bild "DSC_1417.jpg"
Bild "DSC_1421.jpg"
Bild "DSC_1422.jpg"
Bild "DSC_1425.jpg"
Bild "DSC_1426.jpg"
Bild "DSC_1428.jpg"
Bild "DSC_1431.jpg"
Bild "DSC_1433.jpg"
Bild "DSC_1434.jpg"
Bild "DSC_1435.jpg"
             
Pressebericht für Kreiszeitung und Weser-Kurier:

Bild "Startseite:2016-01-15_Klausur-Kirchdorf-kl.jpg"Zur zweitägigen Klausurtagung trafen sich Vorstand und Fraktion des Bürger-Block e.V. kürzlich in Kirchdorf. Jürgen Laschinski und Hermuth Straßburg begrüßten insgesamt 10 Mitglieder, die sich intensiv mit den kommunalpolitischen Zielen der ablaufenden Ratsperiode, aber vor allem mit den neuen Zielen für 2016-2021 befassten. Die Ergebnisse sind auf der Homepage des Bürger-Block unter "Politisches Konzept" nachzulesen. Insgesamt waren sich alle Teilnehmer einig, die anstehende Wahlwerbung mit diesen Kernaussagen zu Bassumer Themen angehen zu wollen.

Hierzu gehören Soziale Aufgaben, Stadtentwicklung, Wirtschaftsförderung sowie Freizeit und Wohnen, die eine erhöhte Priorität genießen sollen. Vor allem Anderen wünscht sich der Bassumer Bürger-Block eine Wahlbeteiligung, die diesem wichtigen kommunalpolitischen Ereignis Rechnung trägt. Wahlen sind schließlich nur alle 5 Jahre, darum gilt es, die Bassumer zur Teilnahme am 11. September zu motivieren.

Bei diesen anstehenden Wahlen wird der Bürger-Block mit einer starken Mannschaft sowohl für den Bassumer Stadtrat als auch für die Kreistagswahl bei der Freien Wählergemeinschaft Landkreis Diepholz antreten. Weitere Kandidaten für die Wahllisten sind herzlich willkommen.

Der Bürger-Block ist nun 25 Jahre jung.

Bild "Startseite:2015-09-19-geb-25-banner.jpg"
Auf der letzten Jahreshauptversammlung am 14. April wurden auch Vorstandswahlen durchgeführt. Nach jetzt 23 Jahren stellte sich das Bürger-Block-Urgestein und Gründungsmitglied Helga Alves nicht einer Wiederwahl zur Vorsitzenden. "Irgendwann muss auch mal Schluss sein", so ihr Argument für die "Altersteilzeit". Ihr Stadtratsmandat wird sie zunächst behalten und ihre hinzugewonnene Freizeit für private Dinge nutzen. Die Versammlung dankte ihr mit Blumen und Rotwein und ernannte Helga Alves für ihr jahrzehntelanges Engagement zur Ehrenvorsitzenden.
Bild "Startseite:Homepage_Laschi-Alves-Berger-Siew-Stra.jpg"
von links: Helga Alves, Frakt.-Vors. Hermuth Straßburg, Jürgen Laschinski, Ben Berger, Heidi Siewert


Zur Neuwahl stellte sich Bürger-Block-Mitglied Jürgen Laschinski, der dann auch einstimmig von der Versammlung gewählt wurde. Ihm zur Seite stehen nach der Wiederwahl als Stellvertreter Ben Berger und Heidi Siewert. Ebenfalls wiedergewählt wurde der Schatzmeister Claus Marx, neu als Schriftführer kam Holger Katzke in den Vorstand. Als Beisitzer des Vorstandes agieren Dr. Jürgen Falck (neu) und Reinhard Kirchner (weiterhin).
Wir arbeiten derzeit an:
(Aufzählung ohne Wertung)

- Innenstadtentwicklung/Einzelhandelskonzept

- Neues Wohnbauland und Gewerbeflächen

- Innen- und Außenbereichssatzungen für die Ortschaften

- am "ewigen" Thema Straßen und Wege im Außenbereich

- Ausbau und Erhalt von KiTa´s und Grundschulen

und noch Vieles mehr.

Bilder unserer Baumpflanzaktion anlässlich des 10jährigen Bestehens des Bürger-Block Bassum:


Bild "Albringhausen.JPG"
Bild "Apelstedt.JPG"
Bild "Bassum-1.JPG"
Bild "Bassum-2.JPG"
Bild "Bramstedt.JPG"
Bild "Dimhausen.JPG"
Bild "Eschenhausen.JPG"
Bild "Hallstedt.JPG"
Bild "Neubruchhausen.JPG"
Bild "Nordwohlde-1.JPG"
Bild "Nordwohlde-2.JPG"
Bild "Osterbinde.JPG"
Bild "Ringmar.JPG"
Bild "Schorlingborstel.JPG"
Bild "Stuehren.JPG"
Bild "Wedehorn.JPG"
Bild "gross-henstedt-1.JPG"
Bild "gross-henstedt-2.JPG"
   




Hilferuf erhört vom Bürger-Block

Bild "Startseite:2015-03-23_BB-bei-Stoetzel.jpg"Nicht lange warten musste Landrat a.D. Stötzel. Hatte er doch gerade erst in der Berichterstattung der Kreiszeitung zum "Schulmampf" um "sachliche Unterstützung" bei seinen Mittwochs-Kochrunden mit den Oberschülern in Bassum gebeten, da kam schon eine kleine Spende aus den Mitteln des Bürger-Block bei ihm an. Helga Alves vom Verein und Hermuth Straßburg von der Fraktion übernahmen die Rechnung für einige sinnvolle Küchengeräte.

Ehrung mit der Bassumer Medaille

Bild "Startseite:2015-03-31_Ehrenamtliche-2015.jpg"Auch der Bürger-Block war mit einem Vorschlag dabei und freute sich über die Auszeichnung aller fünf von den Fraktionen vorgeschlagenen Ehrenamtlichen.

Geben Sie uns doch mal einen Tipp für die Folgejahre. Häufig arbeiten die Ehrenamtlichen unauffällig und im Hintergrund.

Notfallmappen als Spende an unser Senioren Service Büro

Bild "Startseite:Seniorenklein1.jpg"Der Bürger-Block hat im September 50 Notfallmappen, die der Landkreis Diepholz erstellt hat, an das Senioren Service Büro gespendet.

Im September übergab der Bürger-Block in Person von Jürgen Laschinski und Christian Porsch 50 Notfallmappen an die Vertreter des Senioren Service Büro in Bassum. Frau Born als Leiterin des Büros und Frau Möhlenhof als Seniorenbeauftragte nahmen die Mappen in Empfang. Die Notfallmappen sind vom Landkreis Diepholz erstellt worden und für Menschen gedacht, die für den Notfall alle wichtigen Unterlagen gesammelt in einer Mappe bereithalten wollen.

weiterlesen ...


Gemeinsamer Antrag zur zukünftigen Grundschulstruktur in Bassum
Bild "Startseite:Schuleallgklein.jpg"
Die 4 Fraktionen im Bassumer Stadtrat haben sich auf einen gemeinsamen Kompromiss bezüglich einer hochwertigen Grundschulbeschulung in den kommunalen Grundschulen der Stadt Bassum geeinigt.

Seit Januar 2012 stand im Rahmen der „Vision“ von CDU und SPD in erster Linie die kurzfristige Schließung der Grundschule Petermoor und der Erhalt der Schulen in den Ortschaften Bramstedt, Neubruchhausen und Nordwohlde in der Diskussion. Wir vom Bürger-Block, aber auch die Kollegen der Grünen, konnten uns mit diesem Gedanken in keiner Weise anfreunden und zählten in diversen öffentlichen Sitzungen und Presseartikeln die Nachteile dieser Überlegungen der beiden größeren Parteien im Stadtrat auf.

weiterlesen ...


Familienfreundliches Bassum

Bild "Startseite:Familie.png"Wir haben in unserer letzten Fraktionssitzung ein Papier diskutiert, in dem die Weiterentwicklung der Familienfreundlichkeit in der Stadt Bassum thematisiert wird.

Dazu wurde erst mal versucht, den „Ist-Zustand“ zu klären. Die Stadt Bassum zeichnet sich bereits jetzt durch ein breit aufgestelltes familienfreundliches Profil aus. Derzeit gibt es drei Krippengruppen sowohl im kommunalen, als auch im kirchlichen und privaten Bereich. Eine weitere kommunale Gruppe wird im Sommer in Betrieb gehen.  Bassum hat 3 kommunale, 2 kirchliche und einen privaten Kindergarten,  in denen engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Kinder von 3 bis 7 Jahren fördern. Das Mütter-Kinder-Zentrum bietet kürzere Betreuungszeiten ebenfalls für diese Altersstufe an. Eine große Anzahl an qualifizierten Tagesmüttern ergänzt das Angebot für Kindergarten-Kinder.

weiterlesen ...


Inklusion und Schwerpunktschule

Bild "Startseite:Schuleklein.jpg"Gerne hätten wir die GS Petermoor als Schwerpunktschule für die inklusive Beschulung von Kindern mit Handicap zum kommenden Sommer eingerichtet. Natürlich hätten wir auch dort Mittel investieren müssen, um die Schule für die inklusive Beschulung herzurichten. Nur der Aufwand wäre hier sehr viel geringer als bei allen anderen Bassumer Grundschulen. Wir hätten damit die Möglichkeit gehabt, all' unsere Grundschulen in den nächsten Jahren gezielt und geplant so her zu richten, dass sie von allen Kindern gleichermaßen genutzt werden können. Die Planung haben wir damit aus der Hand gegeben. Schnellschüsse sind nicht das, was wir unter nachhaltiger Politik verstehen.